Termine im Oktober

Bei Fragen zu den Anfahrten oder zu den Führungen schreiben sie bitte an

waldrainer@gmx.de   oder Telefon 07225-75177

Sonntag 6. Oktober um 11 Uhr: Durch das Laufbachtal nach Loffenau! Ca. 12 km, ca. 5,5 Std. Treffpunkt am Parkplatz beim Trimmdichpfad Laufbach. (Gegenüber Renault Weiler) Für das Navi :Baccaratstr. 41, 76593  Gernsbach.

Themen: Bäume und Wald, geologische Grenzen und vergangene Zeiten sind hier u.a. die Themen. Ein Höhepunkt ist der Besuch der ev. Kirche in Loffenau. Freskenmalerei aus dem 15. Jhd. sind hier zu bestaunen.

Auch die Kirche selbst ist von der Darstellung einzigartig.  5 Min. Innehalten tut gut. Danach begehen wir noch den Park von Loffenau über das Pavillon, bevor der Rückweg durch Streuobstwiesen angegangen wird.

Wanderausrüstung ist empfohlen. Es hat steilere Abschnitte dabei.

Foto: Wildnis bei den Laufbachfällen.

 

 

K2010 Fotowandern entlang der Battertfelsen - unterwegs mit dem Schwarzwaldguide (Rainer Schulz)
Samstag, 12.10.2019, 11:00 - 16:00 Uhr
Treffpunkt: Baden-Baden, Parkplatz am Alten Schloss Baden-Baden, Alter Schlossweg 10
Entgelt: 20,00 €
Imposante Bäume mit Herbstlaub und eine atemberaubende Felskulisse können Sie im Bannwald Battert fotografisch festhalten. Bei Sonne ist die Licht-Schattensituation zu meistern. Manche Felsen glänzen und reflektieren das Licht. Ein Polfilter ist hier von Vorteil, man kann aber auch mit einem Bearbeitungsprogramm auf dem PC korrigierend eingreifen. Sollte ein Stativ vorhanden sein, können Sie es gerne mitbringen.
Das Fotowandern ist mit allen digitalen Apparaten möglich wie Spiegelreflex, Kompaktkameras, oder kleinen Digicams. Eine Haftung für die mitgebrachten Geräte bei Beschädigungen wird nicht übernommen.
Die Exkursion ist in einem Felsengebiet, wir meiden jedoch gefährliche Wege. Hohe Wanderschuhe, der Witterung angepasste Kleidung und Verpflegung sind empfohlen. Sie werden ca. 6 km wandern.
Eine Einkehr zur Kaffeezeit (nicht im Entgelt enthalten) ist vorgesehen.
Danach besuchen Sie noch die Wolfsschlucht, die Engels- und Teufelskanzel. Faszinierende Motive gibt es genug.

Der Kursleiter ist Schwarzwaldguide, ehemaliger Forstwirt und hat seit vielen Jahren Fotoerfahrung. Diese Exkursion bietet genügend Raum für einen Austausch in Theorie und Praxis sowohl im Hinblick auf Fauna und Flora als auch auf das Fotografieren.

Die Teilnahme am Kurs erfolgt auf eigene Gefahr.

Sollte es Unsicherheiten bzgl. der Durchführung im Hinblick auf das Wetter geben, so können Sie den Kursleiter am Veranstaltungstag zwischen 8:30 und 9.30 Uhr anrufen unter Tel. 07225/75177.
Anmeldung bei: VHS Ettlingen, Pforzheimer Str. 14 a, 76275 Ettlingen, Tel. 07243 101-484, E-Mail: vhs@ettlingen.de

 

 

Sonntag 13.10.  Rundwegtag in Michelbach! Dies ist eine Veranstaltung der Gemeinde. Frank Rieger und ich machen dieses Jahr nur eine Tour. Sie führt am Michelbach entlang zum Bogenschützenverein. Ein Europameister wird uns begrüßen und für manche bietet sich die Gelegenheit am Ziel vorbei zu schießen. In der Freiheitanlage Gumpen gibt es dann kostengünstigen Flammkuchen vom Flammerant. Der Rückweg verläuft durch den Wald und Streuobstwiesen, wo ich ein  paar kurze Worte zu Bäume und Pflanzen referiere.

Treffpunkt um 11 Uhr am Lindenbrunnen. Parken bitte an der Wiesentalhalle, von dort 5 Minuten zum Lindenplatz laufen.

 

 

Samstag 19.10. um 11 Uhr:  Gesellige Baumführung in und um Selbach! ca. 3 Std. ca. 4 Km. Treffpunkt ist an der Grundschule in Selbach Ebersteinschule Selbach, Erlengasse 8, 76571 Gaggenau.  Der Weg führt erst durch den Ort, wo überraschend viele exotische Baumarten zu sehen sind, dann über Streuobstwiesen zur Hammer-Halle.  Dort gehen wir vermeintlichen Baumschädlingen  auf den Grund. Wir steigen nach Selbach hinab, um auf der anderen Straßenseite in den Wald auf zu steigen. Hier werden forstliche Gesichtspunkte des Waldes angesprochen und heimische Baumarten erklärt.  Einkehrmöglichkeit nach der Führung besteht.

Foto: Straßenherz nach der Hammerhalle! Auf Spendenbasis

 

 

Sonntag 27.10. um 11 Uhr: Farbige Herbstwanderung rund um Schloss Eberstein ca. 5 km, ca. 3,5 std.

Treffpunkt: SBahn Obertsrot, steilerer Aufstieg über felsige Pfade nach Schloss Eberstein, dann sanfterer Abgang vorbei am 400 Jahre alten Esskastanienwald, durch das Ätzebachtal, zurück nach Obertsrot.

Themen: Das Aboretum, Bäume und Geschichten, Pflanzen am Wegesrand.

Foto: Lindenreihe vor dem Schloss