Hier am Bahnhof Forbach ist der Startplatz für die Führungen um Forbach. Die Bäume rechts von der Strasse stehen aber nicht mehr. Diese Tour kann 4 km, oder auch 10 km lang sein.  Beschrieben ist die ganze Tour.

 

 

Gleich ist man im 2. Ort Gausbach mit seinen schönen Häusern und dem Brunnenweg.

 

Das alte Rathaus von Gausbach diente früher als Getreidespeicher

 

Die Rappenfelsen mit der ehemaligen Bundesstraße B462 bis 1996.

 

In der Rappenschlucht ist im Sommer eine Badestelle, die wenig genutzt wird.

Wasserentnahme für die einstige Holzindustrie

Der Pfad zu den Eulenfelsen ist der beschwerlichste Teil, mal geht es über, mal unter den Bäumen hindurch

 

fast oben

Ein Teil der Wegstrecke führt durch Kulturlandschaften, welche einst die Bürger ernährte.

 

Die meiste Steigung ist hier bei den Giersteinen geschafft, eine Pause sei gegönnt.

 

 

Nachdem der 3. Ort Bermersbach durchwandert wurde führt der Weg zu den Ziegentälern mit den für das Murgtal typischen Heuhütten.

 

Ein privates Grundstück lädt wieder zum Rasten ein.

 

In Forbach zurück erwarten uns schon die feinen Torten im Cafe Henriette