Gernsbach am Abend des Altstadtfestes! Die Perle de Murgtals wird sie genannt. Wanderungen von 150 bis 1000 NN sind hier möglich. Jeder Teilort hat seine speziellen Vorzüge. Dabei ist die Altstadt auch für Natur-freunde sehr sehenswert.  Nachfolgende Fotos vermitteln einen Eindruck über die Natur der alten Flößerstadt.

Die alte Stadtmauer

ein wundervoller Kurpark entzückt auch die Baumfreunde, da hier auch die Exoten artenreich präsentiert werden.

Eine Wanderung von Gernsbach durch das Laufbachtal führt abwechslungsreich nach Loffenau.  Streuobst-wiesen, verschiedene Wälder, eine besondere Kirche, Fachwerkhäuser und Wildnis zeigen sich hier.

ca. 8 km, bis 5 std., ohne Einkehr

Wanderung von Obertsrot auf den Rockert, hier in der Elsbethhütte mit Aussichten in das Murg- und Rheintal.

Eine steilere Bergtour von ca. 12 km, mit variablen Möglichkeiten.  Ganztagswanderung

Eine zweite Tour führt vom Obertsroter SBahnhof rund um Schloss Eberstein. ca. 5 km bis 4 Std.

Diese kleine Wanderung führt über ein Aboretum mit großer Vielfalt. Festes Schuhwerk ist hier erforderlich. Vom Schloss hat man einen schönen Ausblick in das mittlere Murgtal. Auffallend sind hier die vielen Esskastanienbäume. Bis zu 400 Jahre alt ist der ehemals markgräfliche Kastanienwald. Über Streuobstwiesen und durch das alte Ober zu Rode (Obertsrot) geht es zum Ausgangspunkt zurück.

Foto: Trolleiche in einer eiszeitlichen Felsenblockhalde: Der Rundweg vom Bergdorf Reichental, hat teilweise sehr steile Abschnitte zu bewältigen, auch diese Felsen werden begangen. Trittsicherheit mit Bergschuhen ist empfohlen. Aber auch schmale, steinige Pfade führen durch die Wälder von Reichental. Etwas flacher ist das Flasland mit beeindruckenden Bäumen.  Etwas Kondition sollte vorhanden sein. ca. 10 Km.

Die Reichentäler Wanderung kann auf 15 km verlängert werden, wenn die Orgelfelsen ebenfalls besucht werden.

Das Naturschutzgebiet Lautenfelsen über dem Ortsteil Lautenbach, ist am Abend zum Sonnenuntergang am schönsten zu erkunden. Aber auch am Tage ist der  Durchstieg des Steintales ein Erlebnis. Verschiedene Wälder, bewundernswerte Felsformationen und artenreiche Pflanzen machen diese Wanderung zu einem besonderen Tag. Ca. 5 km, bis 4 Std.

Ein Spaziergang am Abend durch das Hochmoor von Gernsbach Kaltenbronn bis es dunkel wird. Auf 1000 NN kann es auch im Hochsommer richtig kalt werden in der Nacht. Auf dem Kaiser-Wilhelm-Turm weht meist ein sehr kalter Wind und da wäre es schade, die tolle Aussicht, den Mondaufgang, oder Sonnenuntergang zu verpassen, weil man nicht die richtige Kleidung dabei hat. ca 3 km, bis 2,5 Std. ohne Turmbesteigung.