29 Elsbeere, Sorbus torminalis, Fam. Rosengewächse

 

Herkunft: Süd-Ost-Europa. Sie kann eine Wuchshöhe von 30 m erreichen.

 

Die Beeren waren ein bekanntes Mittel gegen die Ruhr, so hat die Elsbeere auch den Beinamen Ruhrbaum. Sie ist ein Wildobstbaum. (Klimabaum?)

 

Der Baum gehört mit zu den seltesten Bäumen in Deutschland. Die Beeren sind essbar. Jung verträgt er gut Schatten, im Alter braucht er viel Licht. Sein Holz ist sehr wertvoll und wird von Schreiner, Drechsler und Musikinstrumenten-bauer gern verarbeitet. Aus den Früchten der Elsbeere wird in Österreich und auch in Teilen Frankreichs ein Schnaps gebrannt.

 

Im südlichen Baden ist diese Art etwas mehr an zu treffen. 25m Höhe kann sie erreichen, und 300 Jahre alt werden. Eingentlich Schade, das dieser Baum so selten vorkommt, da er im Frühjahr mit seinen Blüten und im Herbst mit der Blattfärbung optisch erfreut.

 

Blätter der Elsbeere, ähneln dem Ahorn, aber ohne Fingerstrucktur